Ergonomie am Arbeitsplatz wird heute großgeschrieben und ist Arbeitsvorschrift. Unternehmen, die keine Ergonomie betreiben, werden zwar nicht bestraft von öffentlicher Seite. Doch die Mitarbeiter in solchen Unternehmen haben nicht den Vorteil von Gesundheitsprävention, wie sie in anderen Unternehmen betrieben wird. Selbst Unternehmen, die Ergonomie am Arbeitsplatz betreiben und Schreibtische und Bürostühle kaufen, die entsprechend konstruiert sind, können Fehler machen. Und zwar ereignen sich diese Fehler letztlich in der Handhabe bzw. Nutzung der ergonomischen Büromöbel. Aus diesem Grund sollten wichtige Grundregeln für die Benutzung von Schreibtischen und Bürostühlen auch berücksichtigt werden. So sollte der Monitor mindestens eine Armlänge entfernt platziert werden. Auf diese Weise ist der Bildschirm nicht mehr so nah, dass sich die Körperhaltung verkrampft.

Große Auswahl und die richtige Einstellung

Wenn dies vermieden wird, kommt es auch nicht im Schulter- und Nackenbereich zu Verspannungen. Je weiter der Monitor von den Augen entfernt steht, umso entspannter ist dies für Augen und Oberkörper. Von der Höhe her sollten Schreibtisch und auch der Bürostuhl ideal auf die Körpergröße eingestellt werden. Die Höhe der Einstellung des Schreibtischs sollte im Übrigen vorher ausgerechnet werden. Es gibt sogar Webseiten, auf denen das speziell möglich ist. Der Kauf von einem Schreibtisch sollte also von vielen Faktoren beeinflusst werden. Die Farbe und die Ausformung und Aussparung der Arbeitsfläche allein sollte nicht ausschlaggebend sein. Eine große Auswahl bietet Ihnen spezialeinrichter. Dort findet jeder Arbeitgeber den passenden Schreibtisch für seine Mitarbeiter. Gerade wenn eine Büroumgestaltung ansteht, sollte auch über die Anschaffung von einem neuen Schreibtisch für die Mitarbeiter nachgedacht werden.

Leave a Reply